Jump to content

Loadout Update der Russian Armed Forces


Nachricht hinzugefügt von Bodyguard

Entscheidung im Kommentar.

Ratsmeting vom 16.11.2020

Empfohlene Beiträge

Ursprung der Idee:  Projekt: Patriot vom 24.10.2020 | Nutzung der AK-74m in der Mission.

Ziel der Idee: Ersetzen des leicht veralteten russischen Loadouts, durch eine modernere Variante angelehnt an das Modernisierungs-Projekt "Ratnik" der Russischen Streitkräfte.

 

Was wäre neu?

Im Großen und Ganzen wird hauptsächlich ein Loadout auf den aktuellen Stand der Modernisierungsbemühungen von Russland gebaut.                                               https://de.wikipedia.org/wiki/Ratnik-Programm

Bewaffnung:

AK-12 (8 x 5.45x39mm EPR | modulare Waffenplattform eingeführt in den russischen Dienst ab 2018 mit ü. 150tsd Einheiten in Russland alleine)                                             https://de.wikipedia.org/wiki/AK-12

MP-433 GRACH (3 x 9mm x 17Schuss)                                                                                                                                                                                                                                          3xRGO, 2xRGN & 3xM83 Smoke (Jaaa... die Smoke ist nicht russisch, funzt aber am besten mit den Rauch-Mods)

Einheitliche Ausrüstung: EMR-Summer (Uniform); 6B23 EMR-Summer (Weste); UMBTS (Rucksack); 6B47 (ESS, Helm); TRYK TAC EARMUFF (Kopfhörersystem); 1PN138 (Nachtsichtgerät); zusätzl.Kleinkram: GPS, Schaufel, Kartentools, rote Spraydose

Warum?

Die AK-74m ist zwar immernoch im Dienst, aber da wir ArmA3-Missionen auf einen doch recht modernen Stand spielen, wollte ich mir die Mühe machen und die Russen mal aufs Aktuellste bringen. Kompromiss muss ich bei der Ausrüstung eingehen. Die RHS Mods beinhalten nicht alle Ausrüstungsteile aus dem Ratnik-Programm... wie z.B. die exakte Weste oder die Kopfhörer. Dennoch wirkt das Ganze schon sehr authentisch. Die Spieler haben eine modulare Platform, die nach eigenen Wünschen noch angepasst werden kann.

Keine Frage, die AK-74 ist trotzdem sehr spaßig und das hatte sie in Projekt:Patriot bewiesen.

In letzter Zeit haben Clan-Mitglieder großen Gefallen an der russischen Seite im Spiel gefunden :)

Was werde Ich noch tun?

Ich werde weitere Loadouts basteln und bereitstellen, bis wir diese in unserer SolDB hinterlegt/ersetzt haben.

Es steht noch aus: AT, Medic, Leader, Engineer

Visuelles:

RUS | Ratnik Basic

image.thumb.png.45069ee313fdd38c14e2f777108a7df5.pngimage.thumb.png.7b0bd7c7437812c6bc562e36cf8fd1c7.png

bearbeitet von D3niZ0r
  • Mag ich 2
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ausrüstungen werden immer durch den Missionsbauer gestellt.
Bitte zukünftig direkt an diesen wenden.
 

Ich werde mir mal die Russian Armed Forces Mod (Armaholkic version ist veraltet) anschauen.
Diese ist keinen GB groß und bietet das moderne zeug. Sollte dort alles mit Ace funktionieren sehe ich keinen Grund warum ich nicht die Ausrüstungen anpassen sollte.
Es wird keine AK mit Schiene geben, einfach um das Russenflaire zu erhalten.
Begründung:
Es wurden bisher ca 120.000 AK-12 gebaut, die Russische Armee ist dato (2020 laut Wikipedia) ca 1 Mio Mann groß.
Bei einer Mobilisierung würde diese Zahl auf ca. 4-6(Zahlen aus dem Kalten Krieg) Mio Mann steigen. Modernisierte Ausrüstung wäre also nicht für alle vorhanden.
Gilt btw. für jedes land ;).

 

 

 

Edit:

Vergesst die Mod XD die ist ranz

Ps: Werde jetzt nicht noch einmal die Ausrüstung anpassen aber danke für die Mühe

bearbeitet von Xindet
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 weeks later...
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Wir platzieren Cookies auf deinem Gerät, um diese Webseite besser zu machen. Sie können ihre Cookie-Einstellungen adjustieren, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie mit den aktuellen Einstellungen einverstanden sind. Also by using this site, you agree to our Nutzungsbedingungen.