Jump to content

[vPzBrig21] [CO40] OPERATION PYTHON

ArmA 3 Pflichtmissionen
Justin

Termindetails

https://forum.vpzbrig21.de/calendar/event/1823-co40-operation-python/

Organisatorisches

Spoiler

Zeiten

Treffen: 1900

Beitritt auf den Server: 1945

Missionsstart: 2000

Ende: offen

Ausrüstung

Vorgegeben durch Missionsbauer.

Falls irgendetwas fehlt, Meldung an Missionsbauer.

Feindhandwaffen dürfen nur im Notfall aufgenommen werden.

Feinduniform/Klamotte wird nicht aufgenommen.

Mods

Repo: https://a3s.vpzbrig21.de/master/.a3s/autoconfig

Modset: FOLGT

Server: Event

Domain: gs1.vpzbrig21.de

Port: 2332

TechCheck:

Domain: gs1.vpzbrig21.de

Port: 2342

TS3: ts.vpzbrig21.de

Rahmenlage

Spoiler

Rahmenlage:

Unter der Führung von US-Streitkräften im Osten Afghanistans im März 2002 sollen Einheiten der al-Qaida und der Taliban im Westen des Uzbin Valleys aufgespürt und bekämpft werden.

Die Operation Python hat das Ziel, die Kontrolle über das Uzbin Valley zu erlangen.

Seit dem 2. März 2002 kämpfen, im Rahmen der Operation, 1.700 eingeflogene US-Soldaten und 1.000 afghanische Milizionäre gegen ca. 1.000 al-Qaida- und Taliban-Kämpfer.

Der Feind wurde bereits zum größten Teil in die westliche Bergregion zurückgedrängt.

Am 4. März wurden 4 Navy Seals zum höchsten Punkt des Uzbin Valleys geflogen, um Ziele für gezielte Luftschläge aufzuklären und das Feuer der Luftunterstützung zu lenken.

Der Berg NAME EINFÜGEN galt laut Luftaufklärung als sicher, wodurch die Helikopter entschieden, die Spezialkräfte direkt an der Spitze abzusetzen.

Beim Anlanden wurde die MH-47-Chinook und ein UH-1Y stark unter Beschuss genommen und stürzte in südlicher Richtung ab. Die Funkverbindung zu den Teilen ist hierbei abgerissen.

Aktuell wird jedoch von Überlebenden ausgegangen.

LADEF

Spoiler

1.Lage:

a) Lage gegnerischer Kräfte und Akteure

Die al-Qaida- und Taliban-Kämpfer verschanzten sich dabei in Höhlen und Felsspalten des Hochgebirges und nutzen hierbei verstärkt Mörser und Maschinengewehre. Die US-Streitkräfte schätzen die Truppenstärke der Rebellen im Uzbin Valley zu Beginn der Operation auf bis zu über 1000 Mann.

Die Feindstärke im Bereich der Bergkette von NAME EINFÜGEN wird aktuell auf ca. 200 bis 300 Mann geschätzt.

 

Letzte Feindmeldungen: (wird von PltLeader auf Karte eingetragen)

- um 040320Dmar02 bei 152139 (ZZ1) fdl. D-30 Stg.

 

b) Eigene Lage

040530Dmar02 (04.März.2002 Ortszeit 05:30Uhr)

Ein Platoon der United States Army Ranger stellt QRF für den Einsatz der Navy Seals und befindet sich hierzu in der MOB NAME EINFÜGEN auf Bereitschaft.

Das Platoon stellt sich darauf ein, NTM 30, luftverlegbar eigene Teile zu unterstützen und ggf. zu evakuieren.

 

Nachbarn:

Überlebende bei Absturzstelle.

Restliche Kräfte sind kein Faktor für die Mission.

 

c) Unterstellungen

Ranger Plt nimmt auf, WIDDOW

 

d) Bewertung TrFhr

entfällt

 

e) Zivile Lage

Im Einsatzgebiet ist nicht mit Zivilisten zu rechnen

 

2.Auftrag:

Operationsleitung stellt sicher, Unterstützung der abgestürzten Teile durch QRF, via Lufttransport, NTM30, führt Verletzte/Tote zurück zu MOB via AirMedEvac und wirft Feind aus Stellung bei Bergspitze, um eig Tle zu retten/bergen.

 

3.Durchführung:

a) Absicht

QRF Ranger Plt, verlegt aufgesessen via Lufttransport zu LZ, klärt auf Absturzstelle, nimmt auf/evakuiert eig Tle, wirft Feind bei Bergspitze und hält diese, NLT 041000Dmar02, um Evakuierung der Verletzten/Toten und restlichen Kr sicherzustellen.

 

b) Einzelaufträge

  • Ranger Plt:
  • stellt sich darauf ein, unter Beschuss bei LZ zu landen und Feuerüberlegenheit herzustellen
  • hält Notfall-Funkkr, um Verbindung mit dem Sealteam herzustellen
  • Widdow:
  • stellt sich darauf ein, unter Beschuss Ranger Plt an LZ ab zu setzen
  • stellt sich darauf ein, das Ranger Plt während gesamter Einsatzdauer zu unterstützen

c) spezielle Aufträge

JTAC weist Luftunterstützung Ziele zu und lenkt weiteren Flugverkehr.

 

d) Maßnahmen zur Koordinierung

Zeiten:

  • Funküberprüfung: Maßgabe Plt Leader
  • Marschbereitschaft: NLT 040555Dmar02
  • Marschbeginn: NLT 040600Dmar02

Marschstrecke: von MOB zu LZ, Anflug aus SO

Sammelpunkte: Maßgabe Plt Leader

Feuerregelung: Maßgabe Plt Leader, Freigabe für CAS im gesamten Einsatzgebiet.

 

4. Einsatzunterstützung:

SAN:

Selbst- und Kameradenhilfe, Sanitäter in den Squads.

AirCasEvac/AirMedEvac möglich über Widdow.

 

Logistik:

Nachschub:

  • Mun-Nachschub für Handwaffen über Widdow

Mun/Kampfmittel:

  • Ausrüstung am Mann
  • Sperrbestände:
  • Maßgabe Plt Leader

Luftunterstützung:

Fluggeräte:

  • EINFÜGEN

 

5.Führungsunterstützung:

  • Führungsmittel:
  • Pro FTL/SQL: 1x AN/PRC-343
  • Pro SQL: 1x AN/PRC-152
  • JTAC: 2x AN/PRC-117
  • Widdow: verbaute Funkgeräte + 1x AN/PRC-117
  • Regelung Meldewesen: Empfangsbereitschaft, Sendeerlaubnis
  • Frequenzen: siehe Funkdiagramm
  • Leucht- und Erkennungszeichen: Maßgabe Plt Leader
  • Parole: Maßgabe Plt Leader
  • Erkennungszeichen: Anruf: Maßgabe Plt Leader
  • Bezugspunkte: Maßgabe Plt Leader
  • Führerreihenfolge: Maßgabe Plt Leader

 

Kartenmaterial:

folgt

 

Funkdiagramm:

folgt

 

 

bearbeitet von Justin
Slotlist


Empfohlene Kommentare

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Wir platzieren Cookies auf deinem Gerät, um diese Webseite besser zu machen. Sie können ihre Cookie-Einstellungen adjustieren, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie mit den aktuellen Einstellungen einverstanden sind. Also by using this site, you agree to our Nutzungsbedingungen.