Jump to content

UNMIC - Tag 5

Termindetails

Bei einer kurzen Pause kommen die Soldaten wieder zu Kräften und machen sich an die letzte Etappe in Richtung Missionsziel......

 

Was bisher geschah...

 

 

Spoiler

 

Mission Tag 1:

Für den ersten Tag ist die Sicherung der Stadt Kamenka von äußerster Wichtigkeit. Dort kann dann ein Lager errichtet werden, von dem aus dann am nächsten Tag weiter Vorgegangen werden kann.

Die UN Kräfte haben sich in die Sperrzone begeben. Nach einem kurzen, aber heftigen Gefecht mit Banditen konnte sich Alfa-Squad in der Stadt Kamenka ein Lager aufbauen. Dieses steht in einem Überlebendenlager. Nachdem die UN-Truppen die Räumlichkeiten besetzt haben, kühlte das Verhältnis zu den Überlebenden deutlich ab.

Die UN Truppen konnten folgendes Herausfinden: In der Stadt Zelenogorsk, die sich zwei Städte weiter nördlich befindet, war während des Ausbruchs ein kleiner Stützpunkt der russischen Armee. Ein Überlebender im Camp weiß anscheinend über einen Verwandten, dass sich dort auch Wissenschaftler aufgehalten haben sollen. Des Weiteren gibt es östlich des Überlebenden-Camps eine Höhle, wo sich möglicherweise weitere Überlebende aufhalten. Diese Höhle war ein Zufluchtsort, bevor er von Banditen überrannt wurde.

 

 

Mission Tag 2:

Nachdem sich das Team abgesprochen hat, befand es das Retten möglicher Überlebender als wichtiger als nach Zelenogorsk zu laufen. Der Auftrag lautet deswegen: Suchen Sie weitere Informationen zum Virus. Genaueres kann Ihnen die UN derzeit nicht sagen.

Auf dem Weg von der Höhle, in der es ein Feuergefecht gab, lief das Squad in eine Gruppe von Banditen. Dabei starb Wardaddy, der noch vor Ort verblutete. Die Schießerei lockte Infizierte an und das Team rückte weiter in den Westen vor.

 

 

 Mission Tag 2.5:

Nach der Rettung der Überlebenden in der Höhle marschierte das Team Richtung West und suchte sich eine Unterkunft für die Mittagszeit aus. Nachdem die Soldaten gegessen haben, machen sie sich wieder auf den Weg. Dabeii ging es nach Zelenogorsk. Laut den Aussagen des Campleiters von Kamenka zu Folge, kennt dieser eine Person, die wiederrum gehört haben soll, dass ein Wissenschaftler in Zelenogorsk festsitzt und per Hubschrauber ausgeflogen werden soll. Möglicherweise weiß er etwas über den Ursprung des Virus.

Bei Eintreffen in der Stadt war diese allerdings von Infizierten Überrannt. Es konnten dennoch ein paar Dokumente gefunden werden.

Danach ging es in Richtung Funkantenne. Auf dem Berg trafen die UN-Kräfte auf mehrere Überlebende. nach mehrstündiger Diskussion wurde nur wenige Informationen gesammelt und es endete mit einer Schießerei.

 

Mission Tag 3:

 

Nach einem Umweg über das Balota-Airfield „Katuschka“ ging es in die Stadt Chernogorsk („Yadro“). Im Gegensatz zu den vorherigen Tagen waren in diesem Bereich wenig Überlebende zu finden. Lediglich ein Infizierter IDAP-Mitarbeiter und ein paar Banditen hielten sich dort auf.

Am Airfield wurde dann aber eine wichtige Entdeckung gemacht: Eine abgestürzte C-130 Frachtmaschine der Amerikaner wurde gefunden. Der Pilot hinterließ nur ein Notizbuch.

Beim Punkt „Yadro“ waren die Überreste einer gescheiterten Rettungsmission der Russen. Neben mehreren Militärpolizisten wurde ein schriftlicher Befehl gefunden. Bei einem anschließenden Feuergefecht half den UN Kräften ein Überlebender aus einem nahegelegenen Lager. Da diesem durch schnelle medizinische Hilfe das Leben gerettet wurde, zeigte er sich dankbar und lud seine Retter zu seinem Lager ein.

Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde entschlossen noch am gleichen Tag in Richtung Ostküste zu gehen um dort einen weiteren EVAC-Point der russischen Armee aufzusuchen.

 

Mission Tag 3.5:

 

Bei einem kurzen Zwischenstopp im Überlebendenlager von Chernogorsk wurden Lebensmittel aufgefüllt. Danach ging es mach Solnechny, wo ein weiteres Lager mit Überlebenden gefunden wurde. Diese hatten sich mit amerikanischen Waffen und Uniformen ausgestattet. Auf ein Angebot, dort zu Übernachten gingen die UN-Kräfte nicht ein.

Im Laufe des Gesprächs kam ein Leuchtturm auf, der angeblich eine versteckte Forschungsanlage beherbergen sollte. Dieser soll im Nordosten von Cherno zu finden sein. Auf dem Weg dorthin kamen die Truppen an einer Apfelplantage vorbei. Dort wurden Dokumente gefunden, die auf die Koordinaten eines Treffpunkts deuten.

Nachdem die UN-Mitglieder vor einer Horde Infizierter geflüchtet sind, kamen sie in einem verlassenen Haus in der Nähe von Berezino unter und verbrachten dort die Nacht.

 

 

Mission Tag 4:

Nachdem an einem nördlichen Leuchtturm auf einen Wissenschaftler und einen CIA-Agenten getroffen wurde, machten sich die Truppen auf dem Weg zum Treffpunkt. Dieser wurde mit Hilfe der beiden  gefundenen Dokumente entdeckt. Auf dem Weg dorthin, kam es aber auf ein aneinander treffen einer großen Horde Infizierter, bei der der Agent leider zurückblieb. Der Tod wurde nicht bestätigt, es ist aber davon auszugehen, dass er es nicht geschafft hat.

Um sich von den Strapazen zu erholen zogen sich die Soldaten in eine Scheune zurück und ruhten sich vor dem Endspurt noch einmal aus.

 

 

 

 

 

 

 

Auftrag:

 

Missionziel Tag 5:

 

Findet das Virus!

 Nachdem die Verschlüsselung geknackt wurde, ist es nun Zeit zu dem Labor zu kommen. Dort müsste sich das Virus befinden.

 

 

 

Slotliste: *Änderungen möglich*

 

 

Alpha-Squad:

Squad-Lead: Xindet

Medic: xgamescom

     Fire-Team-Lead: Romi

          Medic: Justin

          Rifleman: Fresh_D

          Rifleman (LAT): Martyn

     Fire-Team-Lead: Tox

          MG: Wardaddy

          Ammo: Contract

          Rifleman: D3niZ0r

 

 

Reserve:

                Reserve: Reyton

                Reserve: Unity

                Reserve: Nietzsch

                Reserve: Felske

                Reserve: Sam

                Reserve:

                Reserve:

                Reserve:

 

 

Zeus:

                Zeus 1: Bodyguard

                Zeus 2: Eden

                Zeus 3:

 

 

Warteliste:

 

 

Die Kampagne wird auf mehrere Missionen gespielt. Da dies der sechste Teil ist, sind alle Slots in Alpha-Squad vergeben. Wenn ihr dennoch Mitspielen wollt, bekommt ihr eine Rolle vom Zeus zugewiesen. Keine Sorge, es wird auch lustig, wenn ihr nicht in Alpha seid.

Bitte bestätigt durch eine Anmeldung euren Slot.

Solltet Ihr einen Slot haben, aber keine Zeit, meldet euch einfach kurz persönlich bei Eden und Bodyguard auf dem TS, damit wir eine Lösung finden können.

 

 

 

 

 

 

Hinweise:

Interessenten am Zeus-Slot bitte mit Eden oder Bodyguard reden.

Interessenten von anderen Clans können gerne mitspielen. Sol-diers Mitglieder haben aber Vorrang bei der Slotliste.

Das ganze läuft wie die letzten Missionen als RP-Mission. Das heißt: Lest das Briefing und verhaltet euch während der Mission so, wie sich eurer Charakter euch auch in echt in einer solchen Situation verhalten würde.

Für die Kampagne wird es zusätzlich zu unseren Mods ein ca. 3GB großes Modpack geben. Das Modpack ist unter UNMIC released.

 

 

Informationen:

 

Treffen auf dem TS: 19:30 Uhr

 

Ausrüsten: 19:45Uhr

Beginn der Mission: ca. 20:15Uhr

 

 

 

 

Danke für eure Aufmerksamkeit,

Bodyguard

 

 

Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Wir platzieren Cookies auf deinem Gerät, um diese Webseite besser zu machen. Sie können ihre Cookie-Einstellungen adjustieren, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie mit den aktuellen Einstellungen einverstanden sind. Also by using this site, you agree to our Nutzungsbedingungen.