Fall Schnee: Kugelblitz Pt.2

    

Armed Assault 3 Missionen
Xindet

Termindetails

Hintergrund:

Spoiler

Nach dem Zusammenbruch der westlichen Märkte und einer daraus folgenden Weltwirtschaftskrise, löste sich im Jahre 2023 die Europäische Union, in einem Streit um Prioritäten und Verantwortung, auf. Rasch bildeten sich neue Allianzen und wirtschaftliche Abkommen, welche einigen die Hoffnung auf ein neues geeintes Europa gaben. Diese Hoffnung wurde allerdings zerstört, als die Türkei aufgrund der seit Jahrzehnten andauernden Dispute im Mittelmeer um Erdöl- und Gasvorkommen mit Griechenland, einen Feuerbefehl auf griechische Schiffe erteilte. Rasch unterstütze Russland die Griechen, in der Hoffnung sich im Krieg mit der Türkei einen Zugang zum Mittelmeer sichern zu können. Der erste länderübergreifende Konflikt seit dem Irakkrieg begann 2037.

Aufgrund der starken Islamisierung im nahen Osten und in Kleinasien begannen sich viele afrikanische und östliche Staaten sich zur Canton Protocol Strategic Alliance Treaty zusammen zu schließen.
Saudi Arabien wurde mit Israel als einzige pro-westliche Staaten im nu mit vereinten Kräften überrannt und der Ölexport nach Europa gestoppt.
Geschockt und verzweifelt wendeten sich einige europäische Staaten wie Deutschland, Italien und das sonst neutrale Schweden gen Osten und suchten Unterstützung bei Russland.
Von der Gelegenheit beeinflusst Russland zu schwächen und sich in Asien als eindeutiger Sieger der Staaten zu behaupten schloss sich China den Staaten der CSAT als zunächst inaktiver Unterstützer an.

Auch in Übersee machten sich die Ereignisse aus Eurasien bemerkbar und die Vereinigten Staaten von Amerika waren über Beseztung ihrer Verbündeten in Nah-Ost empört. Die Nato, welche inzwischen nur noch ein loses Anglo-Amerikanisches Bündnis war eilte zu Hilfe, war aber strikt gegen eine Kooperation mit Russland.
Frankreich, in die Ecke gedrängt aber um eigne Souveränität bemüht verbündete sich mit einigen Europäischen Staaten welche sich gegen eine Kooperation mit einen der Weltmächten aussprachen, da sie eine Paradigmenvorgabe befürchteten.

Nach 2 Jahren vor und zurück in Griechenland entschlossen sich Polen und die Ukraine dazu die Gelegenheit zu nutzen und ihren drohenden Nachbarn ein für alle mal zu schwächen.
NACH FALL SCHNEE Pt1
-->Die Bundesrepublik eröffnete mit einem Erstschlag die Invasion Polens, während Russlands Truppen überdehnt an vielen Fronten kämpften
     und nur mit Mühen die Ukrainefront halten konnten.

8YF3MUf0.thumb.png.8c71319af5f9eb65d319dd661a51ad70.png

Lage:

Kugelblitz neu.png

Nach dem Erstschlag auf Polen begann die Invasion auf der Hauptfront mit 70 Divisionen, davon 18 Gepanzert.
Der Bezirk Livonien dient bereits als Brückenkopf, ist aber logistisch gesehen noch nicht vollständig tauglich.

Um die wichtigen Hauptstraßen und Kreuzungen zu nehmen, gilt es den Jantar zu überqueren und bei nähe Tipolin eine FOB zu errichten.

Der Feind hat sich vermutlich südlich, hinter den Fluss, zurückgezogen.

Nach Destabilisierung herrscht vermutlich im Inland Chaos und Kartendaten könnten verfälscht sein.

Spoiler

image.png

Auftrag:

Nehmen sie die militärischen Einrichtungen im Zielgebiet und sichern sie Tripolin.Kugelblitz neu.png

Durchführung

Truppenteile:
Berlin: Zugführung in Eagle MG3
Puma 1 & 2 --- Zwei SPz Pumas
Alfa --- Besatzung Puma 1
Bravo --- Besatzung Puma 2
Bat --- Beweglicher Arzttrupp in Eagle
Marder --- Aufklärungstrupp
 

Spoiler

1. Erstes Zielgebiet

Nördlich der Flussseite nahe der Kultisten im Wald ein Feindtrupp mit einem UAV GMG stationiert.

Die Farm nördlich der Flussseite ist unbesetzt und beinhaltet keine Feindtruppen.

Die Zugbrücke wird durch einen Panzer samt Infanterie, sowie durch einen Mehrfach-ATWerfer geschützt - der Panzer kann mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die östliche Fahrzeugbrücke wirken,

In der Stadt sind feindliche Infanteristen an bestimmten Punkten unterwegs - herumlaufende Patrouillien konnte nicht ausgemacht werden,

Die Kirche in der Stadt in der Stadt ist sehr gut befestigt und beinhaltet viele Feindkräfte, gesichtet wurden Infanteristen.

Östlich, südlich und nördlich sind an den Straßen jeweils Straßensperren - die östliche beinhaltet einen Panzer und die Straße wird von weitläufigen Minefeldern geschützt - westlich ist keine Straßensperre vorhanden.

 

2. Zweites Zielgebiet

Der Turm (nördlich im Zielgebiet) ist stark befestigt und die Stadt beinhaltet viele Truppen und einen Schützenpanzer (SPZ).

In östlicher Richtung (ca. 600 Meter im Wald) ist eine weitere Stellung, welche mehrere AT-Werfer und ein statisches HMG beinhaltet.

 

3. Umliegendes Gebiet

Östlich in Olszanka ist eine Artillerie und eine Straßensperre vorhanden, die südlichen und westlichen Städte beinhalten keinerlei Truppen.

Im südöstlichen Gebiet, markiert durch die Flagge der liovanischen Truppen, befindet sich ein Trainingsgelände. Hier wurden keine Truppen gesichert.

 

4. Kultisten

Die Aufklärung hat die Kultisten nördlich vom Zielgebiet in Richtung der Basis ausgeschaltet.


Vor Einsatzbeginn wird nach Aufklärungsauswertung durch Berlin ein Plan erstellt.
Dieser wird bei Einsatzbeginn ausgeführt.

Slots:

Anmeldung über: 
https://slotlist.info/missions/fskbp2

 

Termininformationen:

Treffen auf dem TS: 18:30
Missionsstart 19:00

TS IP: 5.9.141.230

Ein ModSet steht über unsere Repo (bald) zur Verfügung.

CONTACT WIRD BENÖTIGT

 

 

 

 

 


Empfohlene Kommentare

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden